Bereit für ein eigenständiges Leben

Care Leaver sind junge Menschen, die den betreuten Rahmen in unserer Wohngruppe oder in einer Pflegefamilie verlassen. Mit Erreichen ihrer Volljährigkeit wird der Platz nicht in jedem Fall mehr weiter finanziert und es steht ein eigenständiges Leben an. Die Übergangsgestaltung kann die jungen Menschen vor besondere Herausforderungen und lebenspraktische Fragen stellen, aber auch vor viele Unsicherheiten.

Die Türen im Compass Hubelmatt bleiben für die Care Leaver immer offen. Wir unterstützen sie auf ihrem Weg in die Eigenständigkeit. Im Sinne einer Nachbetreuung stehen wir ihnen als Coach/in und Mentor/in für ihre persönliche Anliegen oder Fragen auch weiterhin zur Seite.

Herausforderungen

Care Leaver verfügen über weniger soziale und materielle Ressourcen wie Gleichaltrige und müssen den Schritt in das eigenständigere Erwachsenenleben weitaus früher bewältigen. Diese Lebensphase ist eine Zeit des Übergangs und mit Hürden und Risiken verbunden: Gelingt der Schritt von Schule oder Ausbildung in den Beruf? Erhalten sie eine Anstellung oder droht die Arbeitslosigkeit? Wo leben sie oder besteht die Gefahr von Obdachlosigkeit? Sind sie ausreichend versichert? Wie steht es um die finanzielle Sicherheit, die Gesundheit etc.?

Eigenständigkeit erlernen

Compass Hubelmatt bezieht die jungen Menschen in den Lebensalltag mit ein. In den Wohngruppen und Pflegefamilien können sie altersadäquat praktische Fähigkeiten für ihr Leben erlernen und üben, wie zum Beispiel Wäsche waschen, Lebensmittel einkaufen, kochen, Geld verwalten, ein eigenes Konto einrichten etc. Dazu gehören auch das Reflektieren und der Austausch im Sinne einer Selbst- und Fremdeinschätzung. All das soll dazu beitragen, dass die jungen Menschen einen möglichst realitätsnahen Bezug zum Leben und zu den Anforderungen erhalten.

Neues Kompetenzzentrum Leaving Care

Seit 1. Januar 2019 gibt es in der Schweiz das Kompetenzzentrum Leaving Care. Es stellt zum einen Wissensgrundlagen zum Thema Care Leaver zur Verfügung, sensibilisiert und engagiert sich in der politischen Arbeit. Zum anderen unterstützt das Kompetenzzenrum andere Institutionen und bildet einen Pool von Fachleuten für die Coachings der Care Leaver aus.

Zur Website Leaving Care